Kläsh of Kläns – Schluss mit lustig

Linas Geburtstagsfeier endete in „Mandy kehrt zurück“ in einem Fiasko. Denn nachdem sie erfahren hat, dass ihre Eltern gar nicht ihre Eltern sind, will sie nur noch so schnell wie möglich weg.
Kaum war Mandy angekommen, von einigen wenigen sehnsüchtig erwartet, stand auch schon alles auf dem Kopf. Alte Wunden schmerzen und gut gehütete Geheimnisse sind gelüftet. Man könnte meinen jede*r streitet sich mit jeder*m. Freundschaften und Familien drohen auseinander zu brechen.
Als Mandys Plan, den sie leider mit niemandem vorab besprochen hat, bekannt wird, bringt das das Fass endgültig zum Überlaufen. Nun gilt, alle gegen alle? Nein alle gegen Mandy. Naja, ganz so einfach ist es auch nicht aber eins ist klar die Stimmung ist explosiv. Der Show down beginnt.
Schluss mit lustig.

ES SPIELEN Abdi M. Aden, Dirk Beier, Buche, Cathrin Clift, Denny Eggert, Madalina Gheorghiu, Nele Hamann, Mustafa Mussien, Kai Jahns, Keule, Lars Kroll, Max, Mohamed Ali Mohamed, Heike Molitor, Jan Noack, Wyclef Otino, Alexander Reichert, Susanna Schmidt, Anna Siegentaler, Michal Suvorov, Paula Thormann, Martin Ullmann, Ingrid Wilke und andere, Band: Desert Spark Orchestra

TEAM Text & Dramaturgie: Katja Kettner, Regie: Heike Scharpff, Ausstattung – KOIKATE (Lena Buchwald & Sebastian K König), Musik: Ansgar Tappert, Video & Licht Design Sebastian K König, Choreographie & Regieassistenz: Polyxeni Angelidou, PR & Foto: Ulrich Wessollek, Technik & Bühnenbau: Carsten Jess & Roman Vlay, Video: Moritz Springer / Grafik Design CARRASCAL/DINDIN COMMUNICATION DESIGN
PREMIERE: 13.12.2019 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
Vorstellungen: 14.12.2019 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr

ORT: Theaterzentrale: Fritz Weineck Straße 10, 16227 Eberswalde Finow
KARTENRESERVIERUNG UNTER: info@kanaltheater.de oder Tel. 0157/77801538
Ein Projekt der Bürgerstiftung Barnim Uckermark.
Gefördert vom MWFK Brandenburg. dem Fonds Sozikultur e.V. und der Stadt Eberswalde.

Über kberlin12

hier findet ihr mehrere blogs zum thema theater und tanz, wir konzipieren und begleiten künstlerinnen und inszenierungen mit stückbegleitenden blogs.